der STANGtisch

Der STANGtisch

stangtisch-guys

Auf mittlerweile unzähligen Websites und in vielen Büchern kann man die Story des Ford Mustang nachlesen. Er ist der Urvater der „Ponycars“ (nicht Musclecars), und wurde erstmals am 17. April 1964 der Öffentlichkeit präsentiert. Im Laufe seiner Produktionszeit hat der „Stang“ (wie er liebevoll von seinen Fans genannt wird) natürlich eine Reihe von Veränderungen erfahren, er ist aber immer das geblieben, als was er konstruiert wurde – ein sportliches Coupe/Cabrio.

Durch die Modellreihe S 197, genannt der „2005er“, die im Spätsommer 2004 vorgestellt wurde, stieg die Anzahl der Mustang-Freunde auch hier in Deutschland stark an. Eine Seltenheit ist er trotzdem.

Ende 2013 wurde der Mustang komplett erneuert und ab Ende 2014 (USA) und Anfang 2015 (Europa) offiziell verkauft. Europäische Käufer des nunmehr S550 genannten Modells haben volle Werksunterstützung über ausgewählte Fordhändler. Allerdings kann der S550  auch über Importeure oder Eigenimport als US-Modell nach Europa kommen. Technische und optische Unterschiede, auch Preisunterschiede, sind gegeben. Ebenso existieren unterschiedliche Motorisierungen. Zusätzlich zum Ecoboost (Vierzylinder) und zum V8 ist in den USA als Einstiegsmodell noch ein V6 erhältlich.

Für uns, dem STANGtisch Regensburg ist er, unabhängig von seiner History, einfach ein fantastisches Fahrzeug, das Spaß macht zu bewegen, mittlerweile auch in seiner neuesten Version ein Klassiker mit Kultstatus ist und sich optisch wohltuend im deutschen Straßenverkehr als „Gesicht in der Menge“ zeigt.

Die Tatsache, dass der Mustang nur für kurze Zeit in den 60er Jahren als „T 5“ offiziell von Ford in Deutschland angeboten wurde, verleiht ihm natürlich einen gewissen „Hauch von Exklusivität“. Es gibt eben keine deutsche/europäische Version und dies führt allerdings auch dazu, dass die Besitzer solcher Fahrzeuge nicht immer und überall eine fundierte Hilfe bei technischen Problemen, Ersatzeilversorgung, Zulassung, Betrieb usw. bekommen. Man rückt daher näher zusammen und da ist ein Stammtisch, richtig nennt man das STANGtisch, neben dem Internet die bessere Lösung.

So begann es in Regensburg

Im Sommer 2007 haben sich da zunächst nur zwei 05er-Besitzer unregelmäßig zum Gespräch in einem Regensburger Cafe getroffen, mittels Internet und „Mustangsichtungen“ in Stadt und Umland wurde relativ schnell eine beachtliche Gruppe daraus, die dann ihre Treffen in diverse Lokalitäten in Regensburg verlegte. Dass zum STANGtisch neben dem Erfahrungsaustausch auch Ausflüge und der Besuch von US-Car-Treffen gehören, versteht sich von selbst.

stangtisch-help